[Tutorial Pivot-Tabellen] Benutzerdefiniertes Sortieren

Zum Sortieren von Einträgen innerhalb einer Pivottabelle gibt es etliche verschiedene Ansätze:

  • wenn man das jeweilige Label richtig mit der Maus anfasst (ist ein bissl kitzlig), kann man die Zeile oder Spalte dahin ziehen, wo man sie haben möchte, und Excel merkt sich das
  • man kann aber auch eine Hilfliste anlegen

Letzeres eignet sich vor allem, wenn man die Reihenfolge der Items in Excel grundsätzlich öfter braucht, nicht bloß in der Pivottabelle…

Das Menü dazu ist sehr gut versteckt, nämlich im Flyout-Menü „START“ > „Optionen“, dann unter „Erweitert“ fast ganz unten – da erscheint ein Button „Benutzerdefinierte Listen bearbeiten“:

pivot_schaltplan_108

Hier zaubert man den Listen-Editor hervor… Unter „Einträge“ einfach jedes Item in eigene Zeile eintragen, natürlich in der gewünschten Reihenfolge. Abschliessen mit „hinzufügen“.

pivot_schaltplan_110

 

In unserer Pivottabelle können wir diese Liste nun anwenden:

pivot_schaltplan_111

 

Option „aufsteigend (A bis Z) nach:“ auswählen, und dann den Feldnamen (bei uns heißt er „Vermarkter“ oder „Vermarkter2“, je nachdem, wie genau Sie diesem Tutorial gefolgt sind):

pivot_schaltplan_112

 

Und: Weitere Optionen…

Hier bei „Benutzerdefinierte Sortierreihenfolge“ unsere neue Liste auswählen.

pivot_schaltplan_113

Alle Fenster zustimmend schliessen – schon stimmt das alles in der Pivot-Tabelle:

 

pivot_schaltplan_114

Benutzerdefinierte Listen

Die benutzerdefinierten Listen können – sind sie erst mal angelegt – noch mehr!

Den ersten Namen in eine Zelle schreiben:

pivot_schaltplan_116

Die Zelle mit der Maus nach unten ziehen – und schon erscheint die Liste Punkt für Punkt:

pivot_schaltplan_117

Ist das Ende der Liste erreicht, beginnt die Ausgabe von vorne wieder.

Und: das ganze geht auch quer:

pivot_schaltplan_118

Ein sehr nützliches Feature von Excel, wenn man gewisse Reihenfolgen häufiger braucht. Spart das Tippen.

 

Zum Abschluss kommen wir noch zum Kapitel Datenschnitte.